Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Christi Auferstehung gefeiert

Treffelstein, den 19.04.2017

Zu nachtschlafender Zeit haben sich die Gläubigen der Pfarrei Treffelstein am Sonntagmorgen aufgemacht, um gemeinsam die Auferstehung Jesu Christi zu feiern.  In der Osternacht feierten sie den  Sieg des Lichtes über die Finsternis und den Sieg des Lebens über den Tod.   „Dies ist die selige Nacht, in der Christus die Ketten des Todes zerbrach und aus der Tiefe als Sieger emporstieg. Die tiefe Trauer, die noch am Karfreitag herrschte, gehe am Ostermorgen in überschallende Freude über. "Dies ist die Nacht der Nächte“, verkündete Pfarrer Albert Hölzl im Exsultet. „Ja, der Herr ist wahrhaft auferstanden! Halleluja!“, las er aus der Frohbotschaft des Herrn. In der  Osternachtsfeier, die der Kirchenchor mitgestaltete, segnete Hölzl das Osterfeuer und entzündete daran die Osterkerze. In der   Tauffeier erinnerte man der eigenen  Taufe und Firmung und rief sich in Erinnerung, dass man als Gläubiger Mitverantwortung trage, diese Welt aus dem Glauben heraus zu gestalten. Nachdem die Gläubigen ihr Taufversprechen erneuert hatten, traten sie vor den Altar und bekreuzigten sich mit gesegnetem Wasser.  In seiner Predigt verglich Hölzl den Tod Jesu mit dem Tod eines guten Freundes. Sterbe ein besonderer Mensch, so hinterlasse er eine Lücke im Leben der anderen. "Wir versinken in Trauer und Schmerz. Alles scheint sinnlos", sagte Hölzl. Ebenso war es, als Jesus starb. Aber er hat den Tod und die Dunkelheit überwunden. "Das schier Unmögliche geschah: Jesus ist auferstanden und hat uns damit erlöst."
 
Bevor der Geistliche den Schlusssegen erteilte, segnete er die mitgebrachten Speisen. Am Kirchenausgang gab es am Ende des Gottesdienstes für jeden Besucher ein geweihtes Osterei, das als Zeichen für das Leben steht.
 

 

Fotoserien zu der Meldung


Osternacht (19.04.2017)

Bilder aus der Osternacht