Jahresversammlung Drachenfelsschützen

Treffelstein, den 02.05.2019

Die Treffelsteiner Drachenfelsschützen werden im kommenden Jahr 100 Jahre alt. Und trotzdem präsentiert sich der Verein jung und dynamisch, ganz auf der Höhe der Zeit. Auf gesellschaftlichem Gebiet ist er nicht mehr aus dem Dorfleben wegzudenken. Und auch sportlich läuft’s bei den Schützen rund. „Hier wird Überragendes geboten“, hob Gauschützenmeister Hans Wachter bei der Jahresversammlung hervor. Dazu waren die Mitglieder am Freitagabend im Vereinslokal Emmer zusammengekommen. Die Vorstandschaft blickte dabei auf das Vereinsjahr zurück und stellte sich für die Zukunft neu auf: Während Alfred Müller Schützenmeister bleibt, übernimmt nun Lukas Liegl den Stellvertreterposten von Herbert Emmer.

Für besondere Verdienste im OSB ehrte Gauschützenmeister Hans Wachter Wolfgang Wallner (21 Jahre Sportleiter), Herbert Emmer (21 Jahre zweiter Schützenmeister) und Georg Ederer (24 Jahre Kassenwart). Bereits vor der Versammlung hatten Schützenmeister Müller und sein Stellvertreter Franz Dietl und Hans Dietl für deren langjährige Tätigkeit als Kassenprüfer gedankt. Beide erledigten diese Aufgabe seit 1991, also 28 Jahre, zuverlässig und sorgfältig. Aus Alters- und gesundheitlichen Gründen stellten sie sich nicht mehr zur Wahl. Außerdem erhielt Franz Dietl eine Ehrennadel für 60-jährige Mitgliedschaft in Verein und Oberpfälzer Schützenbund. Johann Dietl wurde mit der Goldenen Verdienstnadel für verdienstvolle Mitarbeit im Schützenwesen des Oberpfälzer Schützenbunds ausgezeichnet.
Claudia Anetzberger gab in Vertretung von Schriftführerin Christine Müller einen Überblick über den Mitgliederstand. Derzeit hat der Verein 109 Mitglieder. Die Drachenfelsschützen boten beim Ferienprogramm ein Blasrohr-Schnupperschießen und veranstalteten eine Wanderung nach Bügellohe. Außerdem besuchten die Mitglieder verschiedene Feste und Bälle. Erfolgreich war man bei der Gaumeisterschaft: Christina Stangl wurde zweite Gauliesl, David Gerhardinger zweiter Ritter mit der Luftpistole. Ein Erfolg war das Gaudamenschießen, das der Verein ausrichtete. Mit einem 1,4-Teiler gewann Stefanie Müller das Preisschießen. Vier Schützen nahmen am Ältestenschießen des Gaus teil. Des Weiteren erinnerte Anetzberger an das Nussschießen mit Christbaumversteigerung und das Sauschießen in Pirkhof. Jugendleiterin Stefanie Müller berichtete, dass derzeit acht Jugendliche, davon zwei Bambini, im Verein aktiv sind. Vier Jungschützen schießen in der Schüler-, zwei in der Jugendklasse. Einmal wöchentlich wird trainiert. Es fanden verschiedene Schießabende statt. Mit dem Lichtgewehr ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Der Drachenfelsnachwuchs schoss in der Gaujugendliga. Am Ende landete die Mannschaft auf Platz vier. Vereinsjugendkönig wurde Annika Paulus mit einem 657-Teiler, erste Ritterin Lena Gruber (918), zweite Ritterin Johanna Rubey (1 398,9).
Sportleiter Wolfgang Wallner informierte über die verschiedenen Preis-, Pokal- und Übungsschießen und die Gaumeisterschaft. Es folgten die Berichte der Mannschaftsführer. Derzeit sind vier Luftgewehr-, drei Luftpistolen- und eine Jugendmannschaft im Schießbetrieb aktiv. Die erste Mannschaft Luftgewehr belegte in der Bezirksoberliga Ost den dritten Platz. Die zweite Mannschaft Luftgewehr beendete die Saison in der Bezirksliga Süd auf dem vorletzten Platz und konnte die Klasse halten. Die dritte Mannschaft Luftgewehr wurde in der Kreisliga Nordost Siebter und die vierte Mannschaft in der Gauliga B Vierter. Die erste Mannschaft Luftpistole belegte in der Landesliga den letzten Platz, die zweite Mannschaft in der Kreisliga den sechsten und die dritte Mannschaft in der Kreisliga Ost den fünften Platz.
Blasrohr-Turnier im Juni
Über die jüngste Schießsparte im Verein, das Blasrohr-Schießen, berichtete Matthias Müller. Er erinnerte an die Teilnahme an verschiedenen Meisterschaften und dass am 15. Juni in Treffelstein ein Blasrohr-Turnier stattfindet. Schützenmeister Alfred Müller informierte, dass der Verein elf geprüfte Schießwarte hat, sportlich gut dastehe und gesellschaftlich aktiv sei. Im kommenden Jahr stehe dem Verein mit dem 100-Jährigen ein besonderes Jubiläum ins Haus, das vom 19. bis 22. Juni 2020 gefeiert werde. Angesichts der vielen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten sagte Gauschützenmeister Hans Wachter, dass in Treffelstein „Überragendes“ geboten werde. „Darauf könnt ihr stolz sein!“ Bürgermeister Helmut Heumann lobte die gute Jugendarbeit im Verein. „Ihr seid schon eine Nummer in der Oberpfalz“, machte er deutlich.
Neuwahl
Schützenmeister Alfred Müller, Stellvertreter Lukas Liegl, Schatzmeister Sebastian Bindl, Schriftführerin Christine Müller, Sportleiter Matthias Müller, Waffenwarte Markus Bindl, Reinhard Ederer, Damenleiterin Claudia Anetzberger, Jugendleiterin Stefanie Müller, Beisitzer Reinhard Schottenheim, Kassenprüfer Renate Liegl, Thomas Blattmeier.
Majestäten
Schützenliesl Stefanie Müller (219-Teiler), zweite Liesl Gerlinde Häusler (416,5), dritte Liesl Claudia Anetzberger (781,4).
Schützenkönig Sebastian Bindl (245,585), erster Ritter Lukas Liegl (280,01), zweiter Ritter Matthias Müller (280,08).
Jahresmeister
Bambini: 1. Lukas Wallner (173,56), 2. Simon Rötzer (156,1). Schüler: 1. Lena Gruber (131,20), 2. Johanna Rubey (109,6), 3. Jan Biegerl (108,0). Jugend: 1. Lorena Wallner (337,5), 2. Annika Paulus (274,5).
Vereinsmeister
Bambini: 1. Lukas Wallner (186), 2. Simon Rötzer (169). Schüler: 1. Lena Gruber (135), 2. Jan Biegerl (126), 3. Johanna Rubey (124). Jugend: 1. Lorena Wallner (346), 2. Annika Paulus (279).
Luftgewehr Herren: 1. Alfred Müller (367 Ringe), 2. Matthias Müller (357), 3. Michael Paulus (352). Luftpistole Herren: 1. Alfred Müller (362), 2. Wolfgang Wallner (352), 3. David Gerhardinger (344).
Luftgewehr Damen: 1. Stefanie Müller (375), 2. Christine Müller (319), 3. Renate Liegl (292). Luftpistole Damen: 1. Stefanie Müller (336).
Luftpistole aufgelegt: 1. Wilhelm Emmer (162).
Blasrohr Herren: 1. Sebastian Bindl (552), 2. Matthias Müller (540), 3. Lukas Liegl (530). Blasrohr Damen: 1. Stefanie Müller (554), 2. Renate Liegl (490), 3. Christine Müller (447).
Ehrungen
25 Jahre: Jürgen Preißer, Alexander Häusler. 40 Jahre: Manfred Böller, Silvia Fuchs, Josef Gerhardinger, Alois Häusler, Christine Müller (Hauptstraße), Christine Müller (Spielanger), Ingrid Weihrauch, Wolfgang Wallner, Herbert Emmer, Georg Ederer. 50 Jahre: Otto Link.

 

 

Foto: Vorstandschaft der Drachenfelsschützen