Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Bürgermeister Heumann feiert seinen 60.

Treffelstein, den 13.05.2019

Bürgermeister Helmut Heumann feierte seinen 60. „mit Freunden“. Gratulanten würdigten seinen Einsatz für die Heimat.

Wie ein Maurer hat Bürgermeister Helmut Heumann in den vergangenen elf Jahren beständig an der Zukunft der Gemeinde Treffelstein gebaut. Mit Fleiß, Engagement, Weitblick und Sachverstand hat er seine Heimat ein gutes Stück vorangebracht. Mit den vielen kleinen und großen Projekten hat er Stein um Stein aufgeschichtet, um Treffelstein noch lebens- und liebenswerter zu machen. Für diese Leistung haben ihm am Sonntagabend bei seiner Geburtstagsfeier im Gasthof Russenbräu in Tiefenbach politische Mandatsträger, Freunde und Weggefährten Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Unter den Gästen waren u. a. Landrat Franz Löffler, MdB Karl Holmeier und MdL Dr.Gerhard Hopp sowie Vertreter von Schule, Kindergarten und Gemeinde. Daneben machten auch die gemeindlichen Vereine und eine Abordnung der Jägerschaft ihre Aufwartung. „Alles Menschen, die mich in den vergangenen 60 Jahren begleitet und geprägt haben“, sagte Heumann sichtlich gerührt. Mit ihrem Kommen hätten ihm die Gäste seinen größten Wunsch erfüllt. „Wir sind hier unter Freunden.“ Bürgermeisterstellvertreterin Christa Bucher gratulierte dem „engagierten Vereinsmenschen, fürsorglichen Familienvater und leidenschaftlichen Kommunalpolitiker Helmut Heumann“ im Namen der Gemeinde. Heumanns Wurzeln lägen im Handwerk, sagte sie. Als gelernter Maurer wisse er, wie man Häuser baut. „Und sind wir ehrlich: Eine Gemeinde ist eine Großbaustelle.“

Aber ein Maurer allein könne kein Haus bauen. „Und so ist es auch beim „Gemeinde-Haus.“ Es brauche ein Gremium, das Entscheidungen trifft und die Weichen für die Zukunft stellt, es brauche die Wirtschaft, die ihre Dienstleistungen anbietet und Arbeitsplätze schafft, und es braucht Vereine, die mit ihren Veranstaltungen das gesellschaftliche Leben bereichern. Sie seien der soziale Kitt“, sagte Bucher. Heumann wisse deren Bedeutung zu schätzen, er ist bei allen örtlichen Vereinen Mitglied. Den 60. sah Bucher als willkommenen Anlass, „ihrem Chef“ für das Geleistete zu danken.
Heumann sei ein Vollblutpolitiker mit hohen menschlichen Qualitäten, einer, der das Herz am rechten Fleck habe, ein Bürgermeister, der auf seine Bürger zugehe und den Dialog suche. Mit Leidenschaft, Charme und Hartnäckigkeit trete er für seine Überzeugungen ein. Bucher dankte auch Heumanns Ehefrau Renate, die ihm stets den Rücken stärke und Kraft für neue Aufgaben gebe. Um sich zu erholen, bekam Heumann von den Vereinen und vom Gemeinderat einen Wellnessurlaub in Bad Füssing.

Indem sich Heumann vor fast zwölf Jahren zur Wahl gestellt habe, habe er seiner Heimat einen großen Gefallen getan, sagte Landrat Löffler. Denn Heumann sei einer, der Heimat gestalten wolle und jede sich bietende Gelegenheit nutze, Treffelstein voranzubringen. Als gelernter Handwerker wisse er, dass man anpacken muss, um etwas zu verändern. Und als Unternehmer habe er Arbeitsplätze geschaffen, „die Basis, dass die Leute dableiben“.

„Du bist ein echtes Vorbild“, sagte Löffler. 1990 wurde Heumann zum ersten Mal in den Gemeinderat gewählt, seit 2008 führt er als Bürgermeister die Geschicke Treffelsteins und seit 2014 sitzt er im Kreistag, wo man seine konstruktiven Anregungen und seine Loyalität schätze.

Hugo Bauer überbrachte die Glückwünsche des Kreisverbands des Gemeindetags. Für die Verwaltungsgemeinschaft Tiefenbach gratulierte Ludwig Prögler. Weiter gute Zusammenarbeit wünschte sich auch Pfarrer Albert Hölzl.

 

Foto: Gratulanten aus der Politik