Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Franz Dietl feiert seinen 85. Geburtstag – Vereine und Gemeinde gratulieren

Treffelstein, den 09.09.2019

Eine große Gratulantenschar der Treffelsteiner Vereine hatte sich in Steinlohe im Gasthaus „Zum Deutschen Eck“ eingefunden, um Franz Dietl zu seinem 85. Geburtstag die Aufwartung zu machen und die Geburtstagsglückwünsche zu bestellen. Der Jubilar ist in Treffelstein bestens bekannt als der „Schick`n Franz“, der 40 Jahre das Gasthaus „Zum Bräu“ und die dazugehörige Metzgerei betrieb.
Das Licht der Welt erblickte der Jubilar in Anger/Sudetenland. Nach der Ausweisung im Jahr 1946 fand er mit seiner Familie und zwei Brüdern in Treffelstein eine zweite Heimat. Nach dem Schulbesuch in Steinlohe und Spielberg absolvierte er in Waldmünchen eine Metzgerlehre. Nach der Lehre zog es ihn hinaus in die Welt von 1952 bis 1958 arbeitete er in Frankfurt/Main. 1958 kehrte er nach Treffelstein zurück und pachtete eine Gastwirtschaft mit Metzgerei. 1960 heiratete er Waltraud Predikant aus Prag. Sie schenkte ihm zwei Söhne, von denen einer bereits im Alter von 13 Jahren verstarb.
1965 kauften sie das gepachtete Gebäude und betrieben gemeinsam das Gasthaus „Zum Bräu“ und eine Metzgerei. Es folgten Umbau- und Renovierungsarbeiten. Mit viel Fleiß und redlicher Arbeit betrieben sie gemeinsam 40 Jahre lang Gastwirtschaft und Metzgerei. Neben seiner  Arbeit war Franz Dietl 18 Jahre Gemeinderatsmitglied. 1998 setzte er sich zur Ruhe und verkaufte das Gebäude. In Obernried fanden er und seine Frau  einen neuen Lebensmittelpunkt. Seit drei Jahren wohnt nun Franz Dietl mit seiner Frau Waltraud in Cham.
Weil Franz Dietl ein gebürtiger Angerer und mit dem Ort verbunden ist, lässt er es sich nicht nehmen, jedes Jahr beim Grafenrieder Treffen dabei zu sein. Auch die Verbindung zu Treffelstein hat Dietl nicht abbrechen lassen. Trotz der neuen Heimat ist er Treffelstein treu geblieben. Er ist bei jedem Fest präsent und begleitet  die verstorbenen Treffelsteiner auf ihrem letzten Weg.  Auch den Treffelsteiner Vereinen hält er die Treue. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass diese mit starken Abordnungen in Steinlohe erschienen waren, um dem Vereinsmitglied zu gratulieren. Zu den Gratulanten gehörten der  FC, die FFW, die DJK, der Turmvereins, die Drachenfelsschützen und der RuKK. Natürlich ließen es sich auch Bürgermeister Helmut Heumann und seine Stellvertreterin Christa Bucher nicht nehmen, dem langjährigen Gemeinderat, der sich 2018 ins Goldene Buch der Gemeinde eintragen durfte, die Glückwünsche der Gemeinde zu überbringen.
 

 

Foto: Jubilar mit Gästen