Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Erschließungsstraße in Birkhof ist fertig

Treffelstein, den 07.10.2019

Enorme Verbesserung

Erschließungsstraße in Birkhof ist fertig– Kosten: 84000 Euro
Die Gemeinde Treffelstein hat in eine weitere Straßenbaumaßnahme investiert. Dank einer Förderung durch das Amt für Ländliche Entwicklung konnte die Erschließungsstraße zum Anwesen Birkhof 31 realisiert werden. Am vergangenen Montag trafen sich Bürgermeister Helmut Heumann und geschäftsleitender Beamter Johann Braun mit Vertretern des Ingenieurbüros Brand&Preischl, des Amtes für Ländliche Entwicklung und der Baufirma Ruider, Enzenried, zur Bauabnahme.
Heumann zeigte sich erfreut, dass nach der Straße in Edlmühl nun eine weitere ihrer Bestimmung übergeben werden könne. Beide Maßnahmen seien sehr zeitnah umgesetzt worden und bedeuteten eine große Verbesserung für die Anlieger. Baubeginn für die 145 Meter lange Straße war am 21. August, Mitte September war sie bereits fertig. Ursprünglich hatte nur ein Schotterweg zum Anwesen Birkhof 31 geführt.
Wie Wolfgang Rohrmüller vom Ingenieurbüro Brandl&Preischl informierte, erfolgte dessen Ausbau auf eine Breite von drei Metern, dazu kommen beidseitig 50 Zentimeter Bankett aus Schotterrasen. Die Straße wurde mit einem 65 Zentimeter dicken frostsicheren Oberbau versehen. Im Zuge der Bauarbeiten wurden rund 550 Kubikmeter Erdreich bewegt und 20 laufende Meter Entwässerungsleitungen eingebaut. Die aufgebrachte Frostschutzschicht bezifferte Rohrmüller auf rund 340 Kubikmeter, die Asphaltfläche auf rund 450 Kubikmeter.  Außerdem wurden die Grundstückszufahren angepasst. Die Kosten der zusätzlichen Asphaltierung trägt  der Grundstücksbesitzer.
Des Weiteren wurden Telefon- und Stromkabel um- beziehungsweise neuverlegt, die Gemeinde brachte außerdem Leerrohre für den Breitbandausbau ein. Die Baukosten bezifferte Rohrmüller auf rund 84000 Euro, eine Förderung gibt’s vom Amt für Ländliche Entwicklung. Bürgermeister Heumann zeigte sich mit der Arbeit aller Beteiligten sehr zufrieden. „Es ist wirklich gut geworden.“

 

Foto: Straßenabnahme